Personen mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen

Ein wichtiger Schwerpunkt meiner Arbeit liegt in der rechtlichen Beratung chronisch kranker Menschen. Da ich persönliche Erfahrungen mit Morbus Crohn aus dem engsten Familienkreis habe, liegt mir dieses Engagement besonders am Herzen – ebenso wie meine ehrenamtliche Tätigkeit für die Deutsche Morbus Crohn/Colitis ulcerosa Vereinigung (DCCV e. V.).

Meine Mandanten schätzen nicht nur die Kompetenz und Erfahrung auf diesem Gebiet, sondern auch mein tiefes Verständnis für diese Krankheit und die damit einhergehenden Probleme. Ich bin mit den tatsächlichen Beeinträchtigungen einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung vertraut. In diesem Zusammenhang sind mir auch die Sorgen der Betroffenen bekannt: zum Beispiel das Gefühl der Angst in der Öffentlichkeit nicht rechtzeitig eine Toilette zu erreichen.

Aufgrund dieser Sensibilisierung sind mir auch Beschwerden von Schmerzpatienten, Patienten mit einem Wirbelsäulenleiden oder von Betroffenen, welche an den Auswirkungen einer Krebserkrankung leiden, sehr vertraut und die Beratung erfolgt immer mit dem Blick auf die Besonderheit des jeweiligen Einzelfalls.